Chakra-Arbeit

Chakra-Arbeit gehört zu den alternativmedizinischen Heilmethoden und kommt ohne direkte Berührungen aus. Ihr liegt die Annahme zugrunde, dass der Körper sieben so genannte Chakren hat. Chakra kann hierbei mit „Kraftrad“ oder „Energieausstrahlung“ übersetzt werden. Sieben ist eine magische Zahl in vielen Religionen und ihr werden schon seit jeher besondere Kräfte zugeschrieben. Jedes der sieben Chakren ist nach der Lehre bestimmten Körpergegenden und Eigenschaften zugeordnet. Die Zuordnung erfolgt von unten nach oben. So befindet sich das Wurzelchakra an den Füßen. Es steht dafür, stabilisierend und erdend zu sein, Vertrauen zu geben und mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Das Sakral- oder auch Sexualchakra befindet sich in der Lendengegend und bedeutet Lebensfluss, Loslassenkönnen, Lebensfreude sowie die Fähigkeit zur Hingabe und das Zugehen auf andere. Im Solarplexuschakra werden das Selbstwertgefühl, die Selbstannahme, die Erfahrung sowie der Umgang mit Aggression und Macht geregelt. Das Herzchakra beeinflusst die Liebe (auch zu sich selbst), das Miteinander, die Heilung, die Offenheit und die Ausstrahlung. Das Halschakra steht für Selbstausdruck, Wahrheit, Kommunikation und die Verbindung von Fühlen und Denken. Im sechsten Chakra, dem Stirnchakra geht es um Positives Denken, die Kraft der Gedanken, Intuition, Erkenntnis, Eigenverantwortlichkeit und Konzentration. Das Scheitelchakra schließlich regelt das universelle Bewusstsein, die Meditation und das Einssein. Die Namen der einzelnen Chakren variieren je nachdem, welcher Lehre der Heiler folgt. Da jedes Chakra bestimmten Aufgaben zugeordnet ist, sind Krankheiten als Störungen einzelner oder mehrerer Chakren anzusehen. Mithilfe von so genannten Chakra-Übungen sollen die Chakren gereinigt und der Energiefluss wieder angeregt werden. Außerdem soll der Körper so von Fremdenergien befreit werden.
Die Methode der Chakra-Arbeit fällt nicht in den medizinischen Bereich. Ihre Wirksamkeit ist nicht nachweisbar.

Anwendungsgebiete

Da mit der Chakra-Arbeit die allgemeine Lebensenergie beeinflusst und so die Selbstheilungskräfte angeregt werden sollen, kann die Behandlung der Chakren sich günstig auf alle Krankheiten auswirken. Sowohl bei konkreten körperlichen Problemen als auch bei psychischen Beschwerden soll eine Reinigung der Chakren helfen können.

Gegenanzeigen

Die Anwender der Methode geben keinerlei Gegenanzeigen an.



Pflichtangaben
Hinweis
Bitte beachten Sie, dass die Infos auf dieser Seite keine ärztliche Beratung ersetzen können. Obwohl alle Angaben sorgfältig recherchiert sind, können sich diese dennoch als falsch oder für Sie als ungeeignet herausstellen. Eine Heilung oder Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes kann nicht versprochen werden. Bitte konsultieren Sie daher bei Krankheiten oder medizinischen Fragen immer Ihren Arzt.
  Zur Startseite