Radionik

Radionik ist eine alternativmedizinische Heilmethode, die vom Pathologen Albert Abrams entwickelt wurde. Der Begriff "Radionik" bezieht sich auf die Grundannahme dieser Methode, dass der menschliche Körper auf Radiowellen reagiert, die Träger aufmodulierter Heilinformationen sein sollen.
Ähnlich wie die Bioresonanztherapie, das Geistheilen oder Reiki geht auch die Radionik davon aus, dass um den Menschen herum ein feinstoffliches Feld existiert. Dieses wird als Aura, Energiekörper, Schwingungsfeld, Chakrensystem oder Lebensenergie bezeichnet. Die Anhänger der Radionik geben an, dass dieses Feld sichtbar gemacht werden könne.
Weiterhin nehmen sie an, dass eine Krankheit erst durch eine Störung dieses Feld entsteht und daher schon nachgewiesen und behandelt werden kann, bevor sie Symptome hervorruft. Die Schwingungsmuster gesunder Organismen unterscheiden sich angeblich von denen kranker. Diese Unterschiede könne ein Therapeut erfühlen und lokalisieren.
Mit Hilfe von erzeugten Impulsen soll der Selbstheilungsprozess des Körpers angeregt werden können. Zu diesem Zwecke setzt man den Patienten schwachen, auf ihn abgestimmten synthetischen elektromagnetischen Feldern aus. Die so entstehenden Schwingungen sollen im Patienten eine Resonanz bewirken und das auf ihn übertragene "gesunde" Schwingungsmuster übernommen werden und das "kranke" ablösen.
Die Therapie beginnt mit der energetischen Analyse. Wurde dieser früher mit einfachen Elektromagnetismusmessern durchgeführt, so wird heute eine Haar- oder Speichelprobe mit einem Computer untersucht. Aus den gewonnenen Daten ermittelt der Computer dann automatisch die "Heilungsinformationen", derer es bedarf, um den therapeutischen Effekt zu erzielen.
Heute werden diese Radiowellen auch auf Zuckerglobuli oder alkoholische Lösungen übertragen und dann als homöopathisch angesehen.
Es gibt heute sogar eigene Softwareprogramme für die radionische Analyse. Diese arbeiten quasi selbstständig, da die Radioniker behaupten, ein Computer werde schon ohne menschliches Zutun von den Schwingungen beeinflusst. Sie errechnen automatisch die entsprechenden Schwingungen zur Heilung und geben sie ab. Ein wissenschaftlicher Nachweis der Wirksamkeit besteht bis heute nicht.

Anwendungsgebiete

Die Befürworter der Radionik gehen nicht nur davon aus, dass sich mit dieser Methode alle Krankheiten heilen lassen, sie bieten zum Teil auch Fernheilungen an. Sie setzen sie auch bei Krebs, Rheuma und Herzerkrankungen ein. Auch in der evidenzbasierten Medizin unbekannte Krankheitsbilder wie beispielsweise eine Wasserallergie lassen sich angeblich mit Radionik heilen.

Gegenanzeigen

Bisher sind keine Gegenanzeigen bekannt.



Pflichtangaben
Hinweis
Bitte beachten Sie, dass die Infos auf dieser Seite keine ärztliche Beratung ersetzen können. Obwohl alle Angaben sorgfältig recherchiert sind, können sich diese dennoch als falsch oder für Sie als ungeeignet herausstellen. Eine Heilung oder Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes kann nicht versprochen werden. Bitte konsultieren Sie daher bei Krankheiten oder medizinischen Fragen immer Ihren Arzt.
  Zur Startseite